2. Bundesliga-Nord

Nochmal davon gekommen

 

Gegen Vinnhorst ohne Chance

 

Der TuS Vinnhorst siegte im letzten Wettkampf verdient gegen das KTT Oberhausen. Speziell durch die drei Stützpunkturner Trebings und Säfken erhielt die Mannschaft einen enormen Schub in dieser Saison. Vinnhorst wurde verdient Vizemeister und wird wohl im kommenden Jahr Platz eins anvisieren.

Nach der kräftezehrenden Saison und dem hartumkämpften Sieg vergangene Woche gegen Bochum war ein wenig die Luft raus bei den KTTO"lern. "Uns war klar, dass wir hier nichts holen werden und auf die KTV Koblenz angewiesen sind. Da kannst Du dich nicht mehr voll fokussieren," sah Ingendorn den Ausgang mehr oder weniger auf sein Team zukommen.

Das KTTO bleibt jedoch aufgrund der Niederlage des TZ Bochum zweitklassig. "Das bedeutet viel Arbeit für uns. Ansonsten sind wir nächstes Jahr Abstiegskandidat Nr.1. Da brauchen wir nicht lange drum herum reden." Sieht Ingendorn der Wahrheit ins Auge.

Jetzt heißt es erst einmal die Tanks wieder aufzufüllen und ab Januar 2018 sich fokussiert auf die nächste Saison in Liga zwei vorzubereiten.